Fünf Wege zur Unterstützung von Katastrophenhelfern

Categories: Uncategorized

Gleich nach einer Katastrophe schließen sich Communitys zusammen, um Betroffenen zu helfen. Obwohl dieser Hilferuf unmittelbar besteht, erstreckt sich der Wiederaufbau in einigen Fällen noch über mehrere Monate.

Während der Erholungsphase entsenden gemeinnützige Organisationen und Regierungsbehörden Hilfskräfte, um betroffene Communitys dabei zu unterstützen, aus der Katastrophe gestärkt hervorzugehen. Vom Reparieren der Internetverbindung bis zum Wiederaufbau von Häusern und Hauptstraßen: Hilfsorganisationen und Freiwillige können mit dem „Open Homes“-Programm von Airbnb Unterkünfte in unmittelbarer Nähe ihrer Arbeitsstätten finden.

Wir sprachen mit Hilfskräften und gemeinnützigen Managern darüber, wie man ein freies Gästezimmer oder eine ganze Unterkunft vorbereitet, um Hilfskräfte für die Dauer ihres Einsatzes aufzunehmen. Hier ist eine Liste mit fünf Wegen, wie du den Aufenthalt einer Hilfskraft unterstützen kannst, damit sie effektiv auf die Katastrophe reagieren und sich auf die zu erledigenden Krisenarbeiten konzentrieren kann.

Antworte auf Nachrichten zu deiner Unterkunft
Hilfskräfte, Freiwillige oder gemeinnützige Mitarbeiter könnten sich bei dir melden, um Fragen zu deiner Unterkunft, wie beispielsweise die Anzahl der Betten und Schlafzimmer, und den genauen Zeiträumen zu stellen. Es gibt die unterschiedlichsten Unterkünfte, die sich für ihre Bedürfnisse eignen könnten – von einem Einzelzimmer für eine Person bis hin zu einem Einfamilienhaus für acht Personen, die an demselben Projekt arbeiten.

Wenn du genaue Angaben über deine Unterkunft vor der Buchung bereitstellst, kann das dafür sorgen, dass deine Unterkunft genau zur Personengruppe passt. „Die Ausrüstung ist ein wichtiger Teil unserer Arbeit“, erklärte Felicia Carmichael, die sich für All Handsand Hearts um die Corporate Relations kümmert. „Es ist hilfreich, im Voraus zu wissen, ob Platz für große LKWs oder ein Hinterhof für die Lagerung von Materialien vorhanden ist.“

Frage, welche Ausstattung die Hilfskräfte benötigen
Der Zugang zu grundlegenden Annehmlichkeiten wie saubere Bettwäsche, Handtücher und Wäsche kann dazu führen, dass sie sich wie zu Hause fühlen. „Möglicherweise betreut ein Mitarbeiter Hunderte Freiwillige pro Tag und braucht etwas Platz, um seine Wäsche zu waschen oder eine Mahlzeit zu kochen“, erklärte Kellie Bentz, die das Team für Katastrophenhilfe von Airbnb leitet.

Gib alle für Treffen verfügbaren Gemeinschaftsräume an Es hilft, wenn du private Räume in deinem Zuhause angeben kannst, in denen eine Gruppe logistische Treffen abhalten kann. Oft ist ein Wohnzimmer oder ein freier Platz im Garten genau das, was sie benötigen. „Hilfskräfte suchen oft nach einem Platz für operative Treffen, einen Treffpunkt, an dem sie vorbeischauen und einen Ort, an dem sie sich am Ende des Tages entspannen können“, meinte Bentz.

„Während der ersten paar Tage im Zuge eines Wiederaufbaus nach einer Katastrophe versuchen wir zu verstehen, was jedes Teammitglied zu tun hat“, bekräftigt Michael Bowers, der humanitäre Einsätze für Mercy Corps leitet. „Wir besprechen, wer welche Aufgabe übernimmt – das geschieht oft in Gemeinschaftsräumen.“

Erwäge auch, dein Wissen über das Gebiet zu teilen
Bevor Hilfskräfte bei dir Zuhause ankommen sowie im Laufe ihres Aufenthalts kannst du ihnen Informationen über die örtlichen Straßen, Sicherheit, Lebensmittelläden und andere relevante Ressourcen geben. Dein einzigartiges Wissen über die Gegend ist unglaublich wertvoll – und kann Hilfskräften dabei helfen, das Meiste aus ihrer Zeit vor Ort herauszuholen.

„Wir reagieren sofort und manchmal kennen wir die Straßen nicht so gut “, gab Carmichael an. Gemeinnützige Manager fordern die Gastgeber von Hilfskräften oft dazu auf, Dinge, die nur Einheimische über die Gegend wissen können, mit ihnen zu teilen. Dazu gehören beispielsweise Straßen, die von Bäumen oder Trümmern blockiert werden.

Wenn du die Hilfskräfte, die in deiner Unterkunft wohnen, nicht persönlich triffst, kannst du diese Informationen jederzeit in einer Nachricht auf Airbnb weitergeben.

Bereite deine Unterkunft im Hinblick auf lange Arbeitstage vor
Indem du Hilfskräfte und Freiwillige bei dir aufnimmst trägst du bereits sehr viel zum Wiederaufbau deiner Community bei.  Wenn du in der Nähe bist und es schaffst, den Kühlschrank mit gesunden Snacks zu füllen und sauberes Trinkwasser bereitzustellen – oder ihnen einfach eine kleine Nachricht hinterlässt, in der du ihnen für ihre Arbeit für deine Community dankst – kann das viel bewirken.

„Hilfskräfte arbeiten im Grunde 12 Stunden pro Tagen, 7 Tage die Woche“, sagte Bowers. „Es ist also unglaublich wichtig, gesund zu essen und genügend Flüssigkeit zu sich zu nehmen.“

Finde heraus, wie auch du Menschen unterstützen kannst, die von einer Katastrophe betroffen sind. Wenn du weitere Fragen dazu hast, wie „Open Homes“ funktioniert, kannst du Geschichten über Menschen lesen, die jenen Personen eine Unterkunft geboten haben, die von einer Katastrophe betroffen waren.

Up Next